Turbinicarpus

Die Gattung Turbinicarpus umfasst eine größere Anzahl von Arten. Diese klein bleibenden Kakteen sind in Mexiko beheimatet. Dort wachsen sie in den warmen, trockenen Wüstengebieten. Die meisten Turbinicarpen bilden eine Rübenwurzel aus. Weiße, rosa oder magentafarbene Blüten erscheinen nahe der Triebspitze. Am Naturstandort wachsen sie auf Kalk- und Gipsfelsen.

Hauptwachstumszeit ist Frühjahr und Herbst. In den heißesten Sommermonaten Juli und August sollten die Pflanzen beschattet und nicht gegossen werden. In den übrigen Monaten nur in größeren Abständen von 2 bis 3 Wochen gießen, wenn das Substrat komplett abgetrocknet ist. Sehr wenig düngen, damit die Pflanzen einen möglichst natürlichen Habitus behalten. Allerhöchstens einmal im Jahr, und dann auch nur mit geringer Dosierung düngen.

Schreibfehler gefunden?

Wenn du einen Rechtschreibfehler entdeckt hast, kannst du ihn gerne melden, indem du den Text mit der Maus markierst und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen Dank für die Hilfe! 😉

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: