Trichocereus-Hybriden

Aufmacher Kakteen

Trichocereus-Hybriden

TH Herzblut

TH Herzblut

Der Monat Mai ist Blütezeit für die meisten Trichocereus-Hybriden. In den letzten Tagen haben zwei Pflanzen meine Aufmerksamkeit besonders auf sich gezogen. Die erste Hybride ist eine Kreuzung Echinopsis Uranus X Cantora-Hybride mit dem Namen Herzblut. Die Pflanze stammt aus der Kakteengärtnerei Lausser und wurde dort im Jahr 2013 unter der Nummer 1448-5 vertrieben.

Die Pflanze ist jetzt 21 cm hoch. Die Dornen sind bei der Maßangabe nicht mitgemessen. Durch die Einkreuzung der Cantora-Hybride erklärt sich wahrscheinlich die Länge der Dornen, die rund 4,5 cm beträgt.

Die Blüte hat einen Durchmesser von 16 cm. Gelbe Blüten findet man bei Trichocereus-Hybriden nicht so häufig. Die meisten Züchter und Hybridenliebhaber mögen es lieber bunt. Mir selbst gefallen Blüten, die dezent einfarbig sind, jedoch sehr gut. Das dunkelrote Zentrum mit den ebenfalls roten Staubfäden gibt der Pflanze ihren Namen. Bisher produziert die Pflanze keine Ableger.

Die beiden Blüten öffneten sich im Verlauf von zwei Tagen. Leider ist es bei Trichocereus-Hybriden mit der Blütenpracht nach einem Tag schon wieder vorbei. Hin und wieder findet man eine Pflanze, deren Blüten einen Tag länger überleben. Dies hat auch mit den Witterungsbedingungen zu tun. Je wärmer es ist und je sonniger die Pflanze steht, umso schneller vergeht die Schönheit der Blüte.

Die zweite Trichocereus-Hybride, die ich heute zeigen möchte, stammt ebenfalls aus der Kakteengärtnerei Lausser und hat die Bezeichnung 200-3. Den Angaben auf der Homepage von Alfons Lausser zufolge handelt es sich um eine Kreuzung TH Gräsers Schönste X Soehrensia bruchii. Die Blüte bezaubert mit einem kräftigen Orangeton in unterschiedlichen Schattierungen.

An dieser Pflanze finde ich den kompakten Wuchs und die stabile Blüte sehr ansprechend. Der Pflanzenkörper ist derzeit 13 cm hoch. Das Verhältnis von Körpergröße zu Blütendurchmesser wirkt auf mich sehr ausgeglichen. So sollten Trichocereus-Hybriden sein. 😉 Leider gibt es auch jede Menge andere Beispiele, wo die Pflanzenkörper eine unhandliche Höhe erreichen. Diese Pflanze hat jedoch gute Aussichten, sich noch eine ganze Weile in meinem Gewächshaus wohlfühlen zu dürfen. Der Nachwuchs über Ableger scheint zudem gesichert zu sein.

Die Seite der Kakteengärtnerei Lausser befindet sich in der Linkliste.

Schreibfehler gefunden?

Wenn du einen Rechtschreibfehler entdeckt hast, kannst du ihn gerne melden, indem du den Text mit der Maus markierst und dann Strg + Eingabetaste drückst. Vielen Dank für die Hilfe! 😉

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

Über den Autor

Elke

Elke Seidel


Kakteen und Pflanzen aller Art sind meine Leidenschaft. Cello und Blockflöte sind "meine" Instrumente. Im evangelischen Kirchenchor singe ich mit. Wenn dann noch Zeit bleibt, wird sie dem Handarbeiten gewidmet.

Schreibe eine Antwort

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: