Kategorie "Garten"

Aufmacher Garten (Frühling)

Eindrücke vom Fliederbusch

Schmetterlingsflieder am Teich

Schmetterlingsflieder am Teich

Nach einer Periode mit kühleren Tagen und viel Regen ist nun der Sommer zurück. Pünktlich zum Wochenende stieg die Temperatur über 30 °C und die Sonne ist zurückgekehrt. Das haben auch die Schmetterlinge bemerkt und sich am Flieder in unserem Garten versammelt.

Ich habe das Treiben zum Anlass genommen, einige Fotos der farbenfrohen Falter zu machen. Ein paar Impressionen vom Schmetterlingsflieder möchte ich an dieser Stelle gerne mit euch teilen.

Der Busch steht unweit eines kleinen Teiches und erfreut uns schon seit Jahren mit seiner Blütenpracht. Im Hochsommer, etwa ab Anfang Juli, umschwirren dann auch zahlreiche Schmetterlinge das Gewächs. An warmen Tagen ist es eine wahre Freude, dem bunten Treiben zuzuschauen und zu beobachten, wie Admiral, Tagpfauenauge und Co. von Blüte zu Blüte flattern.

Tagpfauenauge beim Sonnenbad

Tagpfauenauge beim Sonnenbad

In diesem Jahr sind die Admirale mit ihren vorwiegend schwarzen Flügeln deutlich in der Überzahl. Nur ein einziges Tagpfauenauge hat sich heute vor meine Linse getraut. Und es ist gar nicht so einfach, die kleinen Flattermänner abzulichten! Mal haben sie die Flügel geschlossen, dann sitzen sie im falschen Winkel zur Kamera und schon kommt der nächste Windstoß, der alle wieder in die Lüfte treibt.

Auch ein Zitronenfalter hat sich auf den Schmetterlingsflieder verirrt, war aber zu schnell, als dass ich ihn auch hätte fotografieren können. Unabhängig davon scheint er ohnehin eher auf andere Blüten spezialisiert zu sein, denn der Fliederbusch ist ganz klar in der Hand des Pyrameis atalanta, wie die wissenschaftliche Bezeichnung des Admirals laut Wikipedia lautet.

Kategorien:
Garten

Aufmacher Ostern

Frohe Ostern

Osterglocke

Osterglocke

Kaum sind die letzten Tannennadeln aus dem Teppich gesaugt, stehen wir schon wieder vor dem nächsten Osterfest. Ich wünsche allen meinen Lesern sonnige Ostern und eine lustige Eiersuche.

Ein paar Eindrücke aus meinem Gewächshaus und dem Garten habe ich für euch gestern fotografiert. In den Beeten blühen die bunten Frühjahrsblumen strahlend um die Wette. Gestern noch bei 24 °C, heute bei recht frostigen Temperaturen von nur 5 °C. Schnell habe ich die bereits ausgewilderten Pelargonien wieder ins Gewächshaus zurück getragen, damit sie keinen Schaden nehmen.

Weiterlesen

Aufmacher Ostern

Frohe Ostern

Wie geht's?

Wie geht’s?

Ich wünsche allen meinen Lesern ein schönes Osterfest, fröhliches Ostereiersuchen bei strahlendem Sonnenschein und ein paar erholsame Tage im engsten Familienkreis.

Dieses Osterfest wird uns allen wegen der vielen Beschränkungen, die wir derzeit haben, noch lange in Erinnerung bleiben. Lasst uns das Beste daraus machen und hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Ich habe in diesen Tagen Päckchen an meine Lieben in der Ferne geschickt, um sie bei guter Laune zu halten und ihnen eine österliche Freude zukommen zu lassen. Bis auf einen kleinen Osterhasen habe ich in diesem Jahr gänzlich auf Süßes verzichtet. Dies ist letztlich auch der Tatsache geschuldet, dass ich momentan so wenig wie möglich in den Supermarkt gehen möchte. Die Pandemie macht alles etwas anders und irgendwie kommt es mir surreal vor.

Weiterlesen

Aufmacher Garten (Frühling)

Gartennotizen im Februar

Meisenkasten

Meisenkasten

Was tut sich so im Februar im Garten? Nachdem der Winter wieder einmal zu warm war, der Januar gar weltweit der wärmste Januar seit Beginn der Aufzeichnungen vor 40 Jahren gewesen ist, so die Meteorologen, was blüht uns da nun Ende Februar? Immerhin ist es heute trocken, die Sonne zeigt sich und das Thermometer steht auf 8 °C. Frost? Fehlanzeige!

Hier bimmeln Hunderte von Schneeglöckchen, ohne dass sie Schnee gesehen hätten. Einst fing es mit einer Handvoll Knöllchen aus Mutters Schrebergarten an. Zwischenzeitlich haben sie sich im gesamten Garten ausgebreitet. Das ging natürlich nicht von heute auf morgen. Sie haben dafür 30 Jahre gebraucht, wobei sie nach und nach an immer mehr Stellen aufgetaucht sind. Im Februar erfreuen sie mich ja noch. Im Mai oder Juni, wenn immer noch ihr grünes Laub überall zu sehen ist, ist es mit der Freude dann meist vorbei. Ich weiß, das ist undankbar.

Weiterlesen

Aufmacher Garten (Frühling)

Baum- und Strauchschnitt

In unserem Garten gibt es noch einige große Bäume. Darunter befinden sich zwei Apfelbäume, die vor rund 30 Jahren gepflanzt wurden.

Im Laufe der 30 Jahre haben uns Malus „James Grieve“ und Malus „Cox Orange“, wie der Baumexperte sie nennen würde, manches Kilo Äpfel für viele Kuchen und noch mehr Apfelmus geliefert. Alle paar Jahre wurde zur Säge gegriffen, um die Krone in Schuss zu halten.

Die jährliche Pflege dieser Apfelbäume habe ich zugegebenermaßen auf ein Minimum beschränkt. Gegen Schädlinge wurden die Bäume nie gespritzt. Im Herbst wurde häufig ein Leimring angelegt, der gegen den Befall von Frostspinnern schützen sollte. Ursprünglich waren die beiden Apfelbäume als sogenannte Buschbäume gekauft worden. Da die tief hängenden Äste aber beständig beim Rasenmähen störten, wurden beim Aufbau einer Krone immer häufiger untere Äste abgeschnitten. Mit der Zeit sind die Bäume zu Hochstämmen herangewachsen.

Weiterlesen